Terrassenüberdachungen reinigen und pflegen: So machen Sie es richtig!

Anfrage wird bearbeitet

Terrassenüberdachungen reinigen und pflegen: So machen Sie alles richtig!

Terrassenüberdachung: Glas reinigen

Die goldene Regel, wenn Sie Glasdächer der Terrassenüberdachung reinigen, lautet: Verwenden Sie viel Wasser! Und zwar immer wieder sauberes Wasser, denn Schmutzpartikel in der Flüssigkeit können Scheuerspuren auf dem Glas hinterlassen. Als Reinigungsmittel eignen sich neutrale bzw. leicht alkalische Produkte wie handelsübliche Glasreiniger. Praktische Helfer für die Reinigung der Terrassenüberdachung aus Glas sind weiche Schwämme, Lappen, Fensterleder oder Gummiabstreifer. Besonders empfehlenswert sind spezielle Bürsten mit Teleskopgriffen, die Sie an Ihren Gartenschlauch anschließen können zum Terrassenüberdachung-Reinigen. Mit solchen Teleskop-Bürsten können Sie die ganze Dachfläche einfach von der Leiter aus erreichen – selbst bei Überdachungs-Sonderformen, wie sie z.B. bei unserem Modell „Friesland“ machbar sind.

Das Modell
Das Modell "Friesland" ist trotz der Überdachungs-Sonderform einfach zu reinigen.

Terrassenüberdachung: Kunststoff reinigen

Auch aus Kunststoff ist so manche hochwertige Terrassenüberdachung. Doppelstegplatten reinigen Sie wie Glas – mit viel Wasser und weichen Werkzeugen. Letzteres ist besonders wichtig, denn Polycarbonat und Plexiglas sind kratzempfindlicher als Glas. Bei leichten Kratzern oder Blindstellen nach der Reinigung kann eine spezielle Acrylglas Repair & Polier-Paste (AGP) Abhilfe schaffen.

Wichtig: Verwenden Sie keine essighaltigen Reinigungsmittel. Diese greifen die Kunststoffverglasung an und können mitunter auch den Dichtungen zusetzen. Sanfte Reinigungsmittel wie zum Beispiel braune Seife sind weitaus schonender in der Anwendung.

Terrassenüberdachung reinigen: Kosten, die Sie vermeiden können

Verzichten Sie für die Pflege Ihrer Terrassenüberdachung auf Scheuer- und Lösungsmittel, Säuren, scharfe Laugen und Fluoridhaltiges. Verwenden Sie Glashobel, Klingen oder Messer – wenn überhaupt – nur an eng umgrenzten Stellen, und niemals für Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG). Falls Ihre Terrassenüberdachung mit Spezialglas als Sonderkonstruktion ausgestattet ist, halten Sie sich bitte genau an die jeweiligen Pflegehinweise. In der Regel benötigen Sie hierfür spezielle Pflegemittel.

Terrassenüberdachung: Alu reinigen

Die pulverbeschichteten, dickwandigen Aluminiumprofile von Hoklartherm sind besonders robust. Daher ist die Metallpflege ganz einfach: Es genügt, die Oberflächen mit einem weichen Tuch/Schwamm und mildem Reiniger in viel Wasser abzuwischen. Ideal sind auch spezielle Pflege-Sets.

 

Tipp: Kommt es tatsächlich mal zu einem Kratzer im Lack, der bis aufs Metall geht, sollte die Schadstelle abgedeckt werden, damit der optimale Schutz weiterhin erhalten bleibt. Dafür gibt es spezielle Reparatur-Sets. Oder Sie sprechen uns einfach an – unsere Experten helfen Ihnen gern!

Darf man die Terrassenüberdachung mit dem Hochdruckreiniger reinigen?

Klare Antwort: Nein. Hochdruckreiniger dürfen nicht verwendet werden, um Terrassenüberdachungen zu reinigen. Der Wasserstrahl ist viel zu hart und würde das Material beschädigen. Danach setzt sich Schmutz umso schneller und hartnäckiger fest und es wird immer schwieriger, die Terrassenüberdachung zu reinigen. Hochdruckreiniger-Fans sollten also, wenn überhaupt, auf spezielle Fensterreiniger setzen (z.B. für nicht so verschmutzte Seitenfenster) und den beliebten Hochdruckreiniger für anderes benutzen.

Terrassenüberdachung reinigen mit Roboter?

Auch Fensterputzroboter eignen sich nur für sehr leicht verschmutzte Terrassenüberdachungen. Wollen Sie eine grobe verschmutzte Terrassenüberdachung reinigen, ist persönlicher Einsatz angesagt!

Terrassenüberdachung selber reinigen: Schritt für Schritt

  • Wenn Sie eine Leiter ansetzen müssen, legen Sie ein weiches Tuch zwischen Leiter und Terrassenüberdachung. Achten Sie auf einen sicheren Stand der Leiter!
  • Saugen oder kehren Sie lose aufliegenden Schmutz mit einem weichen Besen ab.
  • Wenn Sie den Eindruck haben, dass der dann noch vorhandene Schmutz fest an der Terrassenüberdachung haftet, weichen Sie ihn mit reichlich Flüssigkeit 5–10 Minuten lang ein.
  • Waschen Sie anschließend die Flächen ab. Verwenden Sie auch dazu viel Wasser und ein mildes Reinigungsmittel. Besonders wichtig: Spülen Sie Schwamm, Lappen usw. oft aus, um Kratzer zu vermeiden.
  • Moos bekommen Sie am besten mit einem leicht alkalischen Reiniger (Seife, Soda) und einer weichen Bürste von der Überdachung. Bitte keine essighaltigen Reiniger verwenden.
  • Erst dann entfernen Sie vorsichtig eventuell noch vorhandene besondere Verschmutzungen wie Kleber, Teer, Folienreste etc.
  • Spülen Sie noch einmal mit reichlich klarem Wasser nach.
  • Ziehen Sie das restliche Wasser mit einem Gummiabstreifer ab (besonders einfach geht das bei fast ebenen Terrassenüberdachungen wie dem Modell „Emsland“!). Danach können Sie die Oberfläche zusätzlich abledern. Auch ein Mikrofasertuch oder etwas Zeitungspapier sind dazu geeignet.
Verschmutzungen werden bei der gebogenen Terrassenüberdachung
Verschmutzungen werden bei der gebogenen Terrassenüberdachung "Berlinada" vom Regen abgespült.

Tipp: Von gebogenen Terrassenüberdachungen wie unserem Modell „Berlinada“ fließt das Wasser von selbst gut ab. Schon wenn es regnet, werden grobe Verschmutzungen automatisch abgespült. Dieser Effekt erleichtert Ihnen Ihre Reinigungsarbeiten sehr!

Muss man die Terrassenüberdachung von unten reinigen?

Von „Muss“ kann keine Rede sein. Doch wenn Fliegendreck, Spinnenweben oder Tabak-/Grillrauchablagerungen den ungehinderten Blick nach oben vermiesen, sollten Sie tätig werden. Meist sind die Verschmutzungen innen längst nicht so stark wie außen, so dass Sie auch weniger Wasser benötigen. Trotzdem: Räumen Sie Terrassenmöbel und wasserempfindliche Gegenstände weg oder decken Sie ab, bevor Sie Ihre Terrassenüberdachung von unten reinigen.

Terrassenüberdachung reinigen: Entwässerungssystem nicht vergessen!

Kontrollieren Sie am Ende des Sommers und am Ende des Winters, ob die Entwässerung gut funktioniert. Regenrinnen und Fallrohre müssen durchlässig sein. Bei unseren Terrassenüberdachungen sind sie ebenfalls aus robustem Aluminium und zudem besonders groß und damit verstopfungssicher konzipiert. Dennoch kann es selbst bei integrierten Abflüssen immer mal sein, dass Laub, andere Fremdkörper oder auch Vereisungen das Abfließen von Regen- oder Tauwasser behindern. Dann könnte die gesamte Konstruktion Schaden nehmen. Im Zweifelsfall ist also auch hier eine kurze Reinigung vonnöten.

Wie oft muss man die Terrassenüberdachung reinigen?

Gönnen Sie Ihrer Terrassenüberdachung zweimal im Jahr etwas Aufmerksamkeit. Einzige Ausnahme: Bestimmte „Akutverschmutzungen“ sollten Sie gleich entfernen, z.B. nach einer Vogel-Attacke aus der Luft. Wischen Sie das Malheur einfach mit einem feuchten Lappen weg, denn sonst kann es sich einbrennen. Ist das Ganze schon angetrocknet, entfernen Sie zunächst die „Trockenware“, weichen dann den verbliebenen Rest mit Wasser an und wischen die Fläche am Schluss mit einem feuchten Lappen ab.

Tipp: Ihnen gerne Auskunft, ob Sie Ihrem Hoklartherm-Modell „aufs Dach steigen“ dürfen. Vor dem Betreten legen Sie dann bitte lastverteilende Bretter oder Bohlen über die Alu-Sparren. Das verteilt das Gewicht und schützt das Dach vor zusätzlicher Verschmutzung. Bitte sorgen Sie auch immer für eine ausreichende Eigensicherung!

Ihnen ist bei der Reinigung Ihrer Terrassenüberdachung etwas aufgefallen? Ein Kratzer auf dem Aluminiumprofil, eine widerspenstige Laufschiene für die Markise, eine gelockerte Verbindung? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns – wir helfen Ihnen gern.