Sonnenschutz auf der Terrasse: 10 Tipps für ein schattiges Plätzchen

Anfrage wird bearbeitet

Sonnenschutz auf der Terrasse: 10 Tipps für ein schattiges Plätzchen

Das Sonnensegel – einfach gelöst

Flexibel und vielseitig einsetzbar: Ein Sonnensegel bietet einen günstigen Sonnenschutz für die Terrasse, welcher zugleich schnell zu befestigen ist. Es eignet sich ideal um entweder eine große Fläche zu beschatten oder lediglich einen Teilbereich wie zum Beispiel die Kinderspielecke oder Planschbecken. Sonnensegel gibt es in zahlreichen Formen und Farben. Außerdem schützt der moderne Sonnenschutz für die Terrasse bei fast allen Modellen nahezu vollständig vor schädlicher UV-Strahlung. Kleiner Wermutstropfen der preisgünstigen Lösung: Es handelt sich beim Sonnensegel wirklich um einen reinen Sonnenschutz für die Terrasse. Schutz vor Wind und Regen bietet es definitiv nicht.

Bewährt und günstig: Sonnenschutz mit Sonnenschirm

Sonnenschirme zählen zu den absoluten Klassikern und zieren vielerorts Balkone und Terrassen. Sie sind in der Regel günstig in der Anschaffung und können schnell aufgestellt werden. Jedoch bieten sie besonders bei starken Böen keinen windfesten Sonnenschutz für die Terrasse und auch der sperrige Fuß kann vor allem auf kleinen Terrassen störend sein. Dieser aber ist wichtig, um den Schirm am Umkippen zu hindern. Deshalb sollten Sie in jedem Fall einen Sonnenschirm mit hochwertigem Fuß kaufen. Je nach Größe gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Schirme: vom kleinen runden Sonnenschirm bis hin zu großen, eckigen Marktschirmen, die zum Beispiel im Gastrobereich gerne zum Einsatz kommen.

Solide geschützt: Markise als Sonnenschutz für die Terrasse

Immer wieder gut und immer wieder gerne: Markisen sind absolute Beschattungsklassiker. Der gestreifte Vertreter bekommt dabei inzwischen immer mehr Verstärkung von modernen Farben und Mustern. Wenn Sie eine Markise als Sonnenschutz für Ihre Terrasse planen, können Sie diese entweder klassisch fest an die Hauswand montieren oder Sie entscheiden sich für einen freistehenden Sonnenschutz für die Terrasse. Auch das Kurbeln per Hand können Sie sich bei einer modernen Markise sparen – hier funktioniert der Sonnenschutz für die Terrasse ganz einfach elektrisch und die Markise wird per Knopfdruck aus- und eingefahren.

Die Überdachung "Friesland" mit integriertem seitlichen Sonnenschutz.
Die Überdachung "Friesland" mit integriertem seitlichen Sonnenschutz.

Flexibler Schattenspender: freistehende Markise für Garten und Terrasse

Wenn Sie es vermeiden möchten, den Sonnenschutz auf der Terrasse mit Schrauben und Co. an der Hauswand zu montieren, leistet eine freistehende Markise gute Dienste. Sie können diese ähnlich wie einen Sonnenschirm flexibel im Garten aufstellen und so auch außerhalb der Terrasse nutzen. Eine freistehende Markise ist flexibler und wirkt weniger wuchtig als beispielsweise eine Pergola. Gleichzeitig bietet sie deutlich mehr Sonnenschutz als ein einfacher Schirm und ist besonders für die Beschattung von größeren Außenbereichen bestens geeignet. Auch für den Pool- oder Spielbereich ist ein freistehender Sonnenschutz für die Terrasse eine optimale Lösung.

Luft nach oben: Sonnenschutz auf der Terrasse mit Pergola

Die Pergola – eine der klassischsten freistehenden Terrassenüberdachungen. Häufig aus Holz, aber auch Aluminiumkonstruktionen sind möglich, bietet eine Pergola ein hohes Maß an Freiheitsgefühl. Es gibt zahlreiche Konstruktionsvarianten. So können Sie eine Pergola mit komplett offenem Dach ebenso planen wie die Variante mit Streben im Dachbereich. An diesen lässt sich beispielsweise ein Sonnenschutz für die Terrasse mit Seilspanntechnik befestigen oder auch Sonnenschutzrollos. Ein besonders günstiger Sonnenschutz für die Terrasse sind Schilfmatten. Befestigt an einer Pergola spenden Sie angenehmen Schatten und verströmen tropisches Flair. Diese Sonnenschutzidee für die Terrasse ist allerdings eine zeitweilige Lösung, da sie sehr witterungsempfindlich ist. Aber als dekorativer Sonnenschutz auf einer Gartenparty oder Outdoor-Hochzeit sorgen Schilfmatten für eine angenehme Atmosphäre.

Häufig wird eine Pergola als Sonnenschutz auf der Terrasse bepflanzt. Wein beispielsweise ist eine gern genommene Pflanze. Sie wächst schnell und dicht und bietet bei der richtigen Auswahl zusätzlich jede Menge leckeres Naschobst.

Luftiger Schattenspender mit exotischem Flair: Sonnenschutztuch auf der Terrasse

Ebenso wie die Schilfmatten ist auch ein Sonnenschutz mit Tuch für die Terrasse keine Dauer- aber eine durchaus attraktive Dekolösung. Ein wallender Tuchhimmel aus schönen Stoffen in attraktiven Farben sorgt in jedem Fall bei schönem Wetter für entspannte Stunden und bietet eine luftig-leichte Sommeratmosphäre. Optisch erinnert diese Sonnenschutzidee für die Terrasse an Beduinenzelte. – Mit orientalischen Farben oder Mustern können Sie dieses Flair noch verstärken.

Ganz schön spannend: Sonnenschutz auf der Terrasse mit Seilspanntechnik

Seilspannmarkisen oder auch Seilspann-Sonnensegel genannt, werden in der Regel unterhalb eines Terrassendaches als Sonnenschutz eingesetzt. Die robusten Stoffe sind in vielen Farben erhältlich und können sowohl straff gespannt als auch in lockerer Wellenform unterhalb der Überdachung befestigt werden. Bei dieser Möglichkeit des Sonnenschutzes für die Terrasse mit Seilspanntechnik liegt der Vorteil darin, dass Sie jedes Feld einzeln öffnen oder schließen können. Allerdings kommt diese Beschattung natürlich nur in Frage, wenn Sie bereits eine Überdachung auf Ihrer Terrasse haben.

Seite an Seite: senkrechter Sonnenschutz für die Terrasse

Vor allem bei tiefstehender Sonne kann es sinnvoll sein, die Terrasse seitlich vor störendem Lichteinfall zu schützen. Während bei einer vorhandenen Terrassenüberdachung mit verglasten Seitenelementen einfach Vorhänge oder Sonnenschutzrollos für die Terrasse zum Einsatz kommen können, gibt es auch für Terrassen ohne Überdachung die Möglichkeit eines senkrechten Sonnenschutzes, der dafür sorgt, dass Sie am Morgen oder gegen Abend bei Sonnenuntergang entspannt auf der Terrasse sitzen können. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für eine reine Seitenmarkise oder aber für ein Markisenmodell, welches gleichzeitig eine Seitenmarkise beinhaltet. Ähnlich wie bei einer Leinwand wird diese bei Bedarf einfach ausgefahren. Farblich können Sie den senkrechten Sonnenschutz je nach Wunsch entweder schlicht oder auffällig farbig gestalten oder an eine bestehende Markise anpassen.

High-Tech-Stoffe für höchsten Schutz: Sonnenschutzrollos für die Terrasse

Mit Sonnenschutzrollos können Sie Dach- und Seitenbereich von Terrassenüberdachungen aus Glas effektiv vor starker Sonneneinstrahlung und vor störenden Blicken schützen. Spezielle Beschattungsstoffe wie Hoklar-Sun stellen dabei einen besonders modernen Sonnenschutz für die Terrasse dar. Das speziell für Glas und Kunststoff entwickelte Gewebe ist von feinen Aluminiumfäden durchzogen. Auf diese Weise wird einerseits die Sonne reflektiert und andererseits die Wärmeabstrahlung verhindert. So können Sie nach einem warmen Tag auch am frühen Morgen auf Ihrer Terrasse von einem angenehmen Klima profitieren. Die Befestigung der Sonnenschutzrollos für die Terrasse ist denkbar einfach: Mit Ketten und Schraubhaken werden diese einfach am Dach oder an den Seiten befestigt.

Unsere moderne Terrassenüberdachung "Emsland"
Unsere moderne Terrassenüberdachung "Emsland"

Sonnenschutz auf der Terrasse mit Lamellen

Eine Terrassenüberdachung mit Lamellen als Sonnenschutz gibt es aus verschiedenen Materialien. Besonders natürlich wirken Holzlamellen. Ein solcher Sonnenschutz auf der Terrasse mit Lamellen sorgt für Urlaubsfeeling in heimischen Gefilden und sorgt neben einem zuverlässigen Sonnenschutz für einen attraktiven Lichteinfall. Der Vorteil des Sonnenschutzes auf der Terrasse mit Lamellen: Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie den Sonnenschutz für die Terrasse selber machen. Allerdings ist besonders bei den Lamellen exaktes Arbeiten und ein langer Geduldsfaden wichtig.

Tipp: Sie planen Ihre Terrasse gerade neu? – Dann überlegen Sie doch, ob Sie den Sonnenschutz für die Terrasse gleichzeitig mit einem zuverlässigen Regen- und Windschutz kombinieren. Eine Terrassenüberdachung aus Glas und Aluminium lässt sich bestens mit Sonnenschutzrollos oder Markisen kombinieren und bietet eine langlebige Lösung für Ihren Außenbereich.


Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Cookies sind mitunter für den Betrieb der Seite notwendig. Andere werden unter anderem zu anonymen Statistikzwecken oder zur Verbesserung der Bedienungsfreundlichkeit eingesetzt. Je nach Einstellung können womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite in vollem Umfang genutzt werden. Weiter Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.