Die richtige Markise kaufen: 5 Tipps direkt vom Hersteller

Anfrage wird bearbeitet

Die richtige Markise kaufen: 5 Tipps direkt vom Hersteller

Immer gut geschützt unter unserer Terrassenüberdachung "Berlinada"
Praktisch: Die Solarveranda Berlin vereint Schiebeelemente mit der Möglichkeit einer innenliegenden Beschattung. So lässt sich bequem die Wärme regulieren.
Praktisch: Die Solarveranda Berlin vereint Schiebeelemente mit der Möglichkeit einer innenliegenden Beschattung. So lässt sich bequem die Wärme regulieren.

Die Markise vom Profi kaufen: Guter Rat muss nicht teuer sein!

Sie haben sich für eine flexible Terrassenüberdachung entschieden und sind nun auf der Suche nach einer hochwertigen Markise? – Dann lohnt sich in jedem Fall die Beratung durch den Fachmann. Schließlich gilt es vor dem Kauf einige Fragen zu klären. Soll die Markise lediglich als Sonnenschutz dienen oder möchten Sie eine wasserdichte Markise, der auch leichter Regen nichts ausmacht? Auch bezüglich der Steuerung haben Sie die Wahl. Es gibt heutzutage Markisen mit automatischer Steuerung und natürlich nach wie vor den Klassiker mit dem verlässlichen Handkurbelbetrieb. Diese sind in der Regel günstiger als die elektrisch betriebenen Markisen.

Wenn Sie eine Markise beim Fachhändler kaufen, können Sie sicher sein, ein TÜV- und GS-geprüftes Modell zu erhalten. Nur damit ist eine hochwertige, zuverlässige Fertigung und ein Höchstmaß an Sicherheit bei der Montage gewährleistet. Gute Markisen bestehen in der Regel aus einem UV-beständigen Stoff und können somit einen Teil der schädlichen Strahlung abschirmen. Vor allem hinsichtlich der Montage der Markise lohnt sich die Beratung durch einen Experten, damit Sie wissen, was Sie bei einem speziellen Untergrund gegebenenfalls beachten müssen. Eine hochwertige Markise erhalten Sie zudem immer mit einer umfassenden Montageanleitung, an die Sie sich in jedem Fall halten sollten. Nur so ist eine sichere und langlebige Montage der Markise gewährleistet.

Die beliebte Terrassenüberdachung
Die beliebte Terrassenüberdachung "Friesland" lässt sich gut mit vielfältigen Beschattungsmöglichkeiten kombinieren

Ein echter Hingucker: Die Markise als stilvolles Upgrade für die Terrasse

Klassisch gestreift war gestern – heutzutage haben Markisen optisch einiges mehr zu bieten. Von hochwertigen Stoffen über moderne Designs bis hin zu höchster Funktionalität von wasserdichten Markisen mit integriertem UV-Schutz ist fast alles möglich. Mit einer Markise in kräftigen Farben können Sie Ihren Balkon oder die Terrasse optisch aufwerten und zudem bei entsprechender Material- und Verarbeitungsqualität davon profitieren, dass Sie die Markise auch bei leichtem Wind und Regen noch nutzen können. Vor allem auf dem Balkon ist eine stilvolle Markise immer auch Sichtschutz vor den Blicken vom Nachbarbalkon eine Etage höher. Auch auf der Terrasse schützt eine Seitenmarkise zuverlässig vor unerwünschten Einblicken. Ein Vorteil der Markise ist in jedem Fall ihre Flexibilität: Je nach Bedarf können Sie sie ausfahren oder verschwinden lassen, wenn kein Sonnenschutz erforderlich ist.

 

Damit es hält: Markisen richtig pflegen

Neben der richtigen Größe gibt es eine Vielzahl weiterer Faktoren, die beim Kauf einer Markise als Sonnenschutz für die Terrasse wichtig sind. In jedem Fall sollte das Material mindestens einen UV-Schutz gemäß UV-Standard 801 bieten. Auch gut zu wissen: Markisen mit genähten statt geklebten Abschlüssen halten Regen über viele Jahre hinweg besser stand. Befreien Sie die Markise möglichst zeitnah von Laub und Schmutz. Eine weiche Bürste eignet sich gut für die Reinigung. Falls die Markise feucht wird, sollten Sie sie vor dem Einfahren in jedem Fall trocknen lassen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wenn Sie die Markise einmal jährlich mit einer Zeltimprägnierung behandeln, können Sie die Markise damit wasserdicht imprägnieren.

 

Passt perfekt: die richtige Markise finden und kaufen

Ganz egal, ob drei, vier oder fünf Meter: Markisen sind in den unterschiedlichsten Größen erhältlich. – Und wenn Sie sich für den Kauf beim Profi entscheiden, sind auch Sonderkonstruktionen möglich. Die verschiedenen Markisenarten unterscheiden sich hinsichtlich der Montage und ihrer Form. Je nachdem, ob Sie zur Miete wohnen oder stolzer Eigenheimbesitzer sind und natürlich abhängig vom persönlichen Geschmack, können Sie unter verschiedenen Varianten wählen.

Bei einer Gelenkarmmarkise beispielsweise wird der Markisenstoff durch zwei stabile Gelenkarme nach außen gezogen. Somit schwebt die Markise frei über der zu beschattenden Fläche und bietet einen großzügigen Sonnen- und Regenschutz. Die Neigung dieser Markise als Sonnenschutz für die Terrasse lässt sich individuell einstellen. Auch das Regenwasser läuft auf diese Weise gut ab.

Kassettenmarkisen sind ebenfalls Gelenkarmmarkisen, die direkt an der Hauswand montiert werden. Bei der Standard-Kassettenmarkise verschwindet die Markise beim Einfahren vollständig in der Kassette, womit der Markisenstoff optimal vor der Witterung geschützt wird. Es gibt auch Halbkassettenmarkisen oder so genannte Hülsenmarkisen, bei denen der Markisenstoff nach dem Einfahren von einer schützenden Hülse umgeben wird.

Für alle diejenigen, die Haus oder Wohnung zur Miete bewohnen, sind Klemmmarkisen eine gute Alternative – besonders für Balkone. Diese Markisen müssen nicht fest montiert werden, sondern werden zwischen Boden und Decke eingeklemmt.

Auf Nummer sicher: Terrassenüberdachung mit Markise kombinieren

Wenn Sie eine Markise kaufen und montieren, schützen Sie Ihren Außensitzplatz wirkungsvoll vor starker Sonne und auch vor leichtem Wind und Regen. Spätestens bei starken Regengüssen müssen Sie aber doch nach drinnen flüchten. Wenn Sie allerdings eine Markise mit einer hochwertigen, fest installierten Terrassenüberdachung kombinieren, können Sie auch bei schlechtem Wetter Ihren Kaffeebecher getrost draußen stehen lassen. Terrassenüberdachungen wie Berlinada aus stabilen Aluminium-Profilen und Verbundsicherheitsglas sind eine hochwertige Alternative zu einer guten Markise. Eine zusätzliche Innenbeschattung wie beispielsweise Hoklar-Sun schützt hierbei vor starker Sonne.

Zudem gibt es clevere Kombinationsmöglichkeiten von gläsernen Terrassenüberdachungen und Wintergärten mit einer entsprechenden Markise als Sonnenschutz. So wird eine elektrisch betriebene Markise als Innenbeschattung beispielsweise im Inneren unter der Überdachung montiert. Sie haben auch die Möglichkeit, eine bestehende Terrassenüberdachung oder Ihren Wintergarten mit einer Außenbeschattung zu versehen. Eine solche Wintergartenmarkise wird ebenfalls elektrisch betrieben, ist in unterschiedlichen Farben erhältlich und wird mittels eines Gestells unmittelbar über dem Dach des Wintergartens beziehungsweise der Terrassenüberdachung montiert.

TerrassenüberdachungBerlinada"
Terrassenüberdachung "Berlinada" mit Innenbeschattung