Das Gerätehaus: alles unter Dach und Fach!

Anfrage wird bearbeitet

Das Gerätehaus: alles unter Dach und Fach!

Gut zu wissen: Welches Material ist am besten für ein Gerätehaus geeignet?

Lange Zeit war Holz das beliebte und vorrangige Material für Gerätehäuser, Fahrradunterstände oder Gartenschuppen. Holz unterstreicht dank seiner Eigenschaften eine natürliche Gartengestaltung und fügt sich harmonisch in die Haus- und Gartenlandschaft ein. Jedoch beginnt das Holz unter unterschiedlichen Witterungseinflüssen zu arbeiten und sich zu verändern. Ein Gerätehaus aus Holz muss daher direkt nach dem Aufbau mit einer entsprechenden Lasur behandelt werden und auch danach ist eine regelmäßige Pflege erforderlich, um es vor unerwünschten Witterungsschäden zu schützen.

Eine praktische und in jedem Fall langlebigere Lösung stellt ein Gerätehaus aus Metall dar. Vor allem Konstruktionen aus Aluminium haben sich als besonders robust und unempfindlich erwiesen. In Kombination mit UV-beständigen ISO-Hohlkammerplatten, also Kunststoff, als Elemente für Dach und Seitenteile, ist ein Gerätehaus wie Arcus besonders pflegeleicht und unempfindlich. Es kann direkt nach der einfachen Montage in Betrieb genommen werden.

Das Arcus Mehrzweckhaus bringt Stellplatz für Mülltonnen und Fahrräder unter ein Dach
Das Arcus Mehrzweckhaus bringt Stellplatz für Mülltonnen und Fahrräder unter ein Dach

Vorteile des kleinen Arcus Gerätehauses aus Metall

Dank der kleinen und flexiblen Konstruktion benötigen Sie für ein Mehrzweckhaus wie Arcus keine Baugenehmigung. Es hat ebenso wie das beliebte freistehende Gewächshaus Arcus einen integrierten Fundamentrahmen, so dass kein zusätzliches Fundament erforderlich ist. Dank integrierter Rollen kann es sowohl mobil aufgestellt werden oder der Fundamentrahmen wird in den Boden eingesetzt. Wird das Arcus Mehrzweckhaus so aufgestellt, dass es jederzeit bequem versetzt werden kann, lässt sich die etwa 12 cm hohe Schwelle leicht durch kleine Überfahrbrücken überwinden.

Ausgestattet werden kann das Arcus Gerätehaus entweder mit ISO-Hohlkammerplatten oder mit Aluminium beziehungsweise Zinkblech. Ebenso wie beim Arcus Gewächshaus lassen sich die Aluminium-Seitenelemente der korbbogenförmigen Konstruktion stufenlos verschieben, womit das Mehrzweckhaus von mehreren Seiten zugänglich ist. Beide Giebel sind mit einer undurchsichtigen ISO-Hohlkammerverglasung versehen und dank geteilter Drehtür im Frontgiebel und dem ebenfalls integrierten Schiebelüfter im Rückgiebel kann die Konstruktion von allen Seiten geöffnet bzw. belüftet werden. Zudem ist auf einer Seite eine Füllung aus Aluminium-Blech ca. 90 cm hoch fest eingebaut. Oberhalb der Füllung kann das Blech unter das Dach geschoben werden, so dass das Arcus von drei Seiten zugänglich gemacht werden kann.

Das geht auch: weitere Nutzungsmöglichkeiten fürs Gerätehaus

Ein modernes Gerätehaus lässt sich vielfältig nutzen. Ein Gerätehaus für den Garten können Sie in der Nutzung einfach abwandeln und es statt für Rasenmäher und Gartenzubehör beispielsweise als Unterstand für Fahrräder nutzen. So ist auch das Mehrzweckhaus Arcus ein echtes Multitalent. Es ist so konzipiert, dass es einseitig komplett geöffnet werden kann und ein Durchgang von etwa zwei Metern entsteht – ideal also zum Einparken von Fahrrädern oder Abfalltonnen.

Wenn Sie Arcus als kombinierten Stellplatz für Mülltonnen und Fahrräder nutzen, können Sie zum Beispiel von einer Seite die Räder hineinschieben und von der anderen Seite dank der verschiebbaren Seitenwände die Mülltonnen einfach und hygienisch von außen befüllen. Wird das Mehrzweckhaus als reiner Unterstand für Fahrräder genutzt, passen ganz bequem drei Räder hinein. Als Mülltonnenstellplatz haben Sie Raum für bis zu neun Abfalltonnen.

Tipp: Ideal ausstatten lassen sich Gerätehäuser wie das Arcus Mehrzweckhaus mit Zubehör wie zum Beispiel passenden Fahrradständern, Wandregalen, Überfahr-Brücken und natürlich kann die Alu-Konstruktion in RAL nach Wunsch beschichtet werden.

Das freistehende Mehrzweckhaus "Arcus" in der Innenansicht.
Das freistehende Mehrzweckhaus "Arcus" in der Innenansicht.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Cookies sind mitunter für den Betrieb der Seite notwendig. Andere werden unter anderem zu anonymen Statistikzwecken oder zur Verbesserung der Bedienungsfreundlichkeit eingesetzt. Je nach Einstellung können womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite in vollem Umfang genutzt werden. Weiter Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.