Textversion

Einfach gutes Klima: Gewächshausbeschattung und Co.

 

Umfangreiches Zubehör macht das Gewächshaus im eigenen Garten zu einer runden Sache

 

Belüften, beschatten, beheizen: Für jeden Gewächshausbesitzer oder für alle, die es noch werden möchten, stellt sich die Frage nach der richtigen Ausstattung. Schließlich gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten. Doch was davon ist wirklich wichtig? – Idealerweise wird der Rat vom Fachmann eingeholt. So bietet beispielsweise Hoklartherm aus dem niedersächsischen Apen professionelle Gewächshauslösungen und passendes Zubehör an, von denen vieles – wie die Beschattungsrollos – direkt in den hauseigenen Werkstätten gefertigt werden. In fünf Breiten erhältlich und mit einer Auszugslänge von 2,40 Meter sowie in individuellen Sondermaßen, sind die Hoklartherm-Beschattungsrollos auch für Fremdfabrikate geeignet. Die Besonderheit einer solchen Innenbeschattung ist das Material: Gefertigt aus weißem, UV-stabilem und schmutzabweisendem Stoff mit hohem Aluminium-Anteil, reflektieren die Rollos die Sonneneinstrahlung. „Beschattungsrollos sind vor allem bei Glas-Gewächshäusern wichtig. Generell empfehlen wir immer, eine funktionale Beschattung mit automatischen Fensteröffnern zu kombinieren. Diese sind unerlässlich, um die Hitze aus dem Inneren entweichen zu lassen“, erklärt Hoklartherm-Geschäftsführer Gerrit Wermter.

 

Vor allem im Sommer entstehen ohne Fensteröffner und Beschattung im Gewächshaus schnell Temperaturen von 40° C und mehr. Es kommt zum gefürchteten Hitzestau; die Pflanzen werden beschädigt und schlimmstenfalls droht ein kompletter Ernteausfall. Im besten Fall werden automatische Fensteröffner schon bei der Planung berücksichtigt. Sie lassen sich aber auch nachträglich noch einbauen. Der ausgeklügelte Mechanismus folgt dabei einfachen physikalischen Grundlagen: Der Fensteröffner ist mit einem Kolben ausgestattet, in welchem sich ein Wachs-Öl-Gemisch befindet, das auf sich verändernde Temperaturen reagiert. Bei Temperaturanstieg dehnt sich das Wachs aus und setzt die mechanischen Bauteile des Fensteröffners in Bewegung. Sinkt die Temperatur, zieht es sich wieder zusammen, der Druck lässt nach – der Öffner schließt sich.

 

Ist der Sommer vorbei, steht der Winter und damit der Frost vor der Tür – ein gefürchteter Feind eines jeden Gewächshausbesitzers. Vor allem, wenn im Inneren Kübelpflanzen überwintern sollen, müssen Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes langfristig vermieden werden. Gewächshausheizungen gibt es bereits in kleinen, kostengünstigen Varianten: vom Frostwächter über einen Gewächshausheizlüfter bis hin zur Gasheizung. Kombiniert mit Fensteröffnern und Beschattung ist das Gewächshaus dann mit allem ausgestattet, um zu jeder Jahreszeit beste klimatische Bedingungen zu bieten.

 

 

Gewächshauszubehör von Hoklartherm:

 

Beschattungen für das Gewächshaus

Gewächshausheizung

(automatische) Fensteröffner

Pflanztische, Pflanzwannen, Pflanzschalen

Hängeboards

Thermometer

Hygrometer