Teehaus günstig online kaufen: Teehäuschen von Hoklartherm »

Anfrage wird bearbeitet

Das Teehaus entstammt einer alten Tradition aus Asien, mit geschwungenen Pagodendächer oder Kuppeldächer, früher oftmals aus Holz gebaut. Die neuzeitigen Teehäuser werden teilweise immer noch mit gebogenen Dächern und mit Holz gebaut, aber auch hier geht die Entwicklung in die Moderne.


Pavillon "Teehaus"

Zeitlos und elegant wirkt der 4-eckige Pavillon "Teehaus". Er fügt sich optimal in jede Gartengestaltung ein.

Zum Artikel

Pavillon "Classico"

Der runde Pavillon "Classico" im Nostalgie-Stil bietet mit einem Durchmesser ab 3,31 m auch für kleine Gärten einen perfekten Rückzugsort.

Zum Artikel

Teehaus-Sonderkonstruktionen

Mit Ihrem persönlich gestalteten Teehaus bekommen Sie einen besonderen und individuellen Rückzugsort in Ihren Garten

Zum Artikel

Das Teehaus gibt es heutzutage in rechteckiger Form, mit rundum Schiebetüren, mit Belüftung im Dach. Verbaute Materialien sind Aluminium und Glas. Das Teehaus gibt es standardmäßig in der Größe 4 m x 4 m. Abweichungen in der Größe und Form ist jederzeit möglich. Fordern Sie hierzu bitte nach Vorlage Ihrer Wünsche und Vorstellungen ein besonderes Angebot an.

 

Das Teehaus der Träume von Hoklartherm

 

Auf der Suche nach der perfekten Überdachung für Garten- und Terrassensitzplätze sind die Möglichkeiten schier grenzenlos. Vor allem in Gartenpavillons kann der eigene Garten nahezu das ganze Jahr wetterunabhängig genossen werden – einer der Gründe, weshalb sie so beliebt sind. Ein anderer Grund ist der, dass die heutigen Modelle die Gartenlandschaft stilvoll aufwerten und damit sowohl als Rückzugsort und noch viel mehr als Hingucker dienen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie den klassischen Stil bevorzugen, modernes Design mögen oder nostalgische Akzente setzen möchten. Letzteres lässt sich besonders gut mit einem Teehaus für den Garten verwirklichen. Der Name ist aber keineswegs Programm, denn ein Teehaus ist viel mehr als ein Ort, an dem sich der 17-Uhr-Tee genießen lässt. Doch was bedeutet der Begriff Teehaus überhaupt und woher kommt dieser Stil? Und in welchen Garten passt ein Teehaus als Pavillon am besten? Für alle diejenigen, die gerade mitten drin sind in der Planung ihrer künftigen Gartengestaltung, dienen die nachfolgenden Informationen als Basis-Leitfaden. Weitere Informationen besonders zu individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, vermitteln Ihnen unsere Mitarbeiter im persönlichen Gespräch.

 

Was ist ein Teehaus für den Garten?

 

Als Gestaltungselement in der Landschaftsarchitektur sind Teehäuser für den Garten besonders in Japan, China und England bekannt. Sie wurden in dortigen Gärten als Rückzugsort gebaut oder traditionell an Plätzen mit besonders schönem Ausblick oder als lauschiges Versteck in romantischen Rosengärten errichtet. Die ursprüngliche Idee des Teehauses kommt aus Asien, wo klassische Teehäuser mit geschwungenem Pagoden- oder Kuppeldach japanische Gärten zieren. Je nach Gestaltung sorgt ein Teehaus für Nostalgie oder Romantik im Garten oder verströmt als japanisches Teehaus asiatisches Flair. Während ein Teehaus als Gartenpavillon früher traditionell aus Holz gefertigt wurde, gibt es auch heutzutage noch Varianten mit gebogenen Dächern aus Holz, aber die Entwicklung geht hin zu modernen Materialien. So gibt es inzwischen zahlreiche moderne Teehaus-Varianten aus Aluminium und Glas mit geschwungenen Pagodendächern oder Kuppeldach als viereckige, sechseckige oder runde Version mit Rundum-Schiebetüren und Belüftung im Dach.


Für welche Gärten ist ein Teehaus am besten geeignet?

 

Generell gilt: Ein Teehaus für den Garten fügt sich harmonisch in jede Landschaftsgestaltung ein. Dabei braucht ein Teehaus keinen riesigen Garten, um seine Wirkung zu entfalten. Es gibt ebenso kleine Varianten wie zum Beispiel der runde Pavillon Classico S im Nostalgie-Stil, der mit einem Durchmesser von 3,31 m bestens in kleine Gärten passt.


Ein Teehaus besticht vor allem durch die Formgebung, wodurch es sich von klassischen Gartenpavillons abhebt. Traditionell aus Holz gefertigt, waren die Teehäuser früherer Zeiten häufig aufwendig verziert und verfügten über viele verschnörkelte Elemente.


Auch heute noch gibt es für Teehäuser für den Garten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen wie bei all unseren Produkten auch bei unseren Teehaus-Konstruktionen die bewährte Hoklartherm-Qualität, die Ideen aus Glas und Metall langlebig und stilvoll verbindet. Unsere Teehäuser werden mit stabilen, korrosionsbeständigen Profilen aus Aluminium gefertigt, verfügen über Mehrfach-Schiebetüren und sind rundum mit ISO-Sicherheitsglas verglast. Es sind verschiedene Farbvarianten erhältlich. Neben bewährten Designs wie dem Pavillon „Teehaus“ oder „Classico“ im nostalgischen Stil sind natürlich individuelle Sonderkonstruktionen möglich.

 

Very british: ein Teehaus für den englischen Garten

 

Nicht nur zur britischen Tee-Zeremonie lässt es sich wunderbar im Teehaus für den englischen Garten entspannen. Durch die verglasten Wände und die vielen Gestaltungsmöglichkeiten fügt sich ein Teehaus als Pavillon optimal in den speziellen Charme von Gärten ein, die im englischen Stil angelegt sind. Durch die verglasten Seitenwände lässt sich der Ausblick in die strukturierte Natürlichkeit dieser Gartenlandschaften genießen. Englische Gärten basieren auf klaren, architektonischen Strukturen. Rasen, Beete und Wege werden in geometrischen Formen angelegt und sorgen für das gestalterische Grundgerüst. Teehäuser als Rückzugsort sind typisch für diesen Stil und harmonisieren bestens mit dem englischen Look.

 

Gelebte Kultur: ein japanisches Teehaus für asiatische Gärten

 

Als idealisierte Landschaft im Klein-Format findet der Stil japanischer Gärten auch hierzulande immer mehr Anhänger. Japanische Gärten verströmen ein faszinierendes und zugleich meditatives Flair. Dabei spielt die Größe des Gartens für diese Gestaltung keine Rolle – schon auf weniger als 400 Quadratmetern lässt sich ein japanischer Teegarten anlegen. Geschwungene Pfade, gerne auch mit holprigen Steinen und eine gezielte Pflanzenauswahl wie Rhododendron, Fächer-Ahorn oder Bambus sind wesentliche Gestaltungselemente. Auf der Suche nach einem Gartenpavillon für solch asiatisch angelegte Gärten, führt an einem Teehaus kein Weg vorbei. Typischerweise ist ein japanisches Teehaus im Garten übrigens oftmals von einem Wasserbecken umgeben. Als Gartenneuling lohnt sich hier in jedem Fall die Zusammenarbeit mit erfahrenen Landschaftsgärtnern.


Weitere Einsatzmöglichkeiten für ein Teehaus als Gartenpavillon

 

Ein stabiler Gartenpavillon beziehungsweise ein Teehaus aus Glas und Metall ist eine langjährige Investition, die sich nicht nur für den privaten Garten als Rückzugsort eignet, sondern darüber hinaus vielfältige Nutzungsmöglichkeiten bietet – ob im Kurpark, in öffentlichen Gartenanlagen oder als geschützte Sitzplatzerweiterung für Restaurants und Hotels. So kann ein größeres Teehaus beispielsweise ideal als Veranstaltungsort für Lesungen oder als stilvoller Raucherpavillon in der Gastronomie genutzt werden.

Wenn Sie sich entscheiden ein Teehaus zu kaufen, finden Sie bei uns kompetente Ansprechpartner, die gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Teehaus planen, welches perfekt zum jeweiligen Stil Ihres Gartens passt. Dabei haben Sie später die Wahl, ob Sie das Teehaus für den Garten selbst aufbauen oder durch unser Fachpersonal montieren lassen möchten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

* Pflichtfeld

Ihr Kontakt:
04489 - 9281 - 15

Slawomir Anglewitz

04489 - 9281 - 15

Sie erreichen mich Montag-Freitag von 7:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 16:00 Uhr.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an info@hoklartherm.de senden