Kübelpflanzen überwintern im Gewächshaus – 5 wichtige Tipps und Infos

Anfrage wird bearbeitet

Kübelpflanzen überwintern im Gewächshaus – 5 wichtige Tipps und Infos


Kübelpflanzen überwintern im Gewächshaus – 5 wichtige Tipps und Infos

17. Oktober 2018

Wer Kübelpflanzen überwintern lassen möchte, der muss vor allem bei empfindlichen Pflanzen einiges beachten. Bei einer optimaler Überwinterung können Kälte, Frost, Schnee und Eis den Pflanzen im Kübel nichts anhaben. Denn spätestens wenn die Temperaturen im Garten nachts kontinuierlich gegen null Grad Celsius sinken, wird es Zeit die Kübelpflanzen zum Überwintern unterzustellen und vor erheblichen Schäden zu bewahren. 
Aber wohin? In den Keller, auf dem Dachboden oder in die Garage? Wir empfehlen Ihnen hierfür ein Gewächshaus: Während Sie dort in den warmen Sommermonaten noch Salat, Gurken und Tomaten geerntet haben, bietet das Gewächshaus in der kalten Jahreszeit beste Voraussetzungen, um Kübelpflanzen zu überwintern. Wir erklären Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten. 

Tipp 1: Pflanzen nicht zu früh in den Winterschutz bringen

Wenn Sie Ihre Kübelpflanzen überwintern lassen und dadurch optimal schützen möchten, ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Überstellung der Pflanzen in den Winterschutz zu wählen. Wer seine Pflanzen zu früh einlagert, riskiert, dass diese durch die kälteren Temperaturen nicht genügend abhärten und langfristig eher schwächlich und kränklich sind. Wer Palmen, Olivenbäume und Co. dagegen zu spät in den Winterschutz für Kübelpflanzen bringt, der muss mitunter bleibende Schäden aufgrund der niedrigen Temperaturen befürchten. Empfehlenswert ist meist ein Termin um den 01. November herum. Pauschale Angaben sind allerdings nicht möglich, weil die Temperaturen von Jahr zu Jahr schwanken können.

Blickfang mit professionellen gärtnerischen Nutzungsmöglichkeiten "bio-varis"

Tipp 2: Freistehende Gewächshäuser und Anlehngewächshäuser besonders geeignet

Sie möchten Ihre Kübelpflanzen überwintern, wollen diese aber nur ungern in der eigenen Wohnung unterbringen? Das wäre ohnehin nur wenig empfehlenswert, weil die Temperaturen in den eigenen vier Wänden meist zu warm für die Kübelpflanzen sind. Besser ist es, sich für ein Anlehngewächshaus wie das Modell „Viola“ oder für ein freistehendes Gewächshaus wie die Modelle „bio-top“ oder „bio-varis“ (besonders für hohe Pflanzen) zu entscheiden. Beide Varianten bieten aufgrund der stabilen Konstruktionen und den individuellen Anpassungsmöglichkeiten die besten Voraussetzungen für eine verlässliche Überwinterung Ihrer Kübelpflanzen.

Das Anlehngewächshaus "Viola"    

Tipp 3: Ausreichend lüften ist wichtig

Sowohl im Spätherbst als auch in der Übergangsphase zwischen Winter und Frühjahr kann es mitunter passieren, dass die Sonne mit gehöriger Kraft vom Himmel scheint. Für Ihre Kübelpflanzen, die im Gewächshaus überwintern, birgt dies mitunter Gefahren: Dort wo Ihre Kübelpflanzen und Blumen überwintern, sollten die Temperaturen nicht über 15°C klettern. Anderenfalls treiben sie zu früh aus und können nachfolgende kältere Abschnitte nicht gut vertragen. Sorgen Sie deshalb am besten regelmäßig für eine gute Durchlüftung. Bei unseren Gewächshäusern können Sie dies beispielsweise bequem mit integrierten automatischen Fensterhebern regeln. Zusätzlich kann es sich lohnen in eine Innenbeschattung (z.B. scheibennahe Rollos) zu investieren. Diese reflektieren einen guten Anteil der Sonnenstrahlen und können so ebenfalls dabei helfen, die Temperatur im Gewächshaus zu regulieren. Übrigens: Ausreichend zu lüften ist nicht nur wegen den Temperaturen entscheidend, sondern auch mit Blick auf den Abtransport von entstehender Feuchtigkeit im Gewächshaus. Anderenfalls kann es zu Schimmelbildung kommen, die nicht nur gesundheitsschädlich ist, sondern zudem für Ihre Pflanzen Gefahren mit sich bringen kann.

Winterschutz für Sukkulenten, Palmen und andere wärmeliebende Pflanzen im freistehenden Gewächshaus "bio-top"
 

Tipp 4: Die richtigen Temperaturen halten

Auch in einem Gewächshaus, in dem Kübelpflanzen überwintern, kann es passieren, dass die Temperaturen im Winter, zum Beispiel nachts, deutlich unter die Null-Grad-Marke fallen. Wenn dies dauerhaft der Fall ist, können die Kübelpflanzen auch im Winterschutz bleibende Kälteschäden davontragen. Deshalb sollte das Gewächshaus möglichst mit einer Heizung ausgestattet sein. Hierfür stehen unter anderem Frostwächter oder komplexere Heizungssysteme zur Auswahl. Diese lassen sich so regulieren, dass sie automatisch anspringen, wenn die Temperatur unter eine bestimmte Grenze sinkt. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihre Kübelpflanzen auch dann optimal versorgt sind, wenn Sie verreist oder anderweitig verhindert sind. Um das Gießen müssen Sie sich während der Wintersaison ebenfalls kaum Sorgen machen, denn der Nährstoffverbrauch der Pflanzen sinkt in diesen Monaten auf ein Minimum.

Tipps 5: Bei einfacher Glasabdeckung zusätzlich nachhelfen

Wenn Sie über ein Gewächshaus mit einer einfachen Glasabdeckung verfügen, können Sie Ihren Kübelpflanzen zusätzlichen Winterschutz bieten, indem Sie beispielsweise mit etwas Luftpolsterfolie nachhelfen.

Die Luftpolsterfolie kann direkt an den Innenprofilen Ihres Gewächshauses mit Befestigungselementen inkl. Hammerkopfschrauben angebracht werden. Die Luftpolsterfolie gibt es für alle Gewächshäuser fertig konfektioniert oder auch von der Rolle zugeschnitten. Andernfalls wickeln Sie den Kübel und den Stamm der Pflanze einfach direkt in Luftpolsterfolie ein. Die Luft wirkt in beiden Fällen als zusätzliche Isolation gegen die Kälte und hilft gleichzeitig, Wärme im Inneren der Pflanze zu speichern. So können Sie überdies die Heizkosten für das Gewächshaus reduzieren. Auch wenn Sie die Kübelpflanzen nach der Überwinterung das erste Mal wieder zurück nach draußen bringen, kann es sich lohnen noch etwas Luftpolsterfolie parat zu haben. Gerade im April kann es an einigen Tagen und Nächten schließlich noch ganz schön frostig werden.


Sie haben Fragen rund um die optimale Überwinterung von Kübelpflanzen in einem Gewächshaus? Wir erklären Ihnen gern, wie ein Gewächshaus von Hoklartherm Ihnen dabei helfen kann, Ihre Pflanzen sicher durch den Winter zu bringen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf oder kommen Sie in unserem Ausstellungsgarten vorbei.