Gewächshausheizung – Wichtige Infos und Tipps


Eine Gewächshausheizung von HOKLARTHERM – Wichtige Hinweise und Tipps

16. Oktober 2017

Das korrekte Lüften und Heizen spielt in Gewächshäusern eine entscheidende Rolle. Unabhängig davon, ob Pflanzen für die Überwinterung in der kalten Jahreszeit im Gewächshaus untergebracht werden oder ob Gemüse und farbenfrohe Blütenpflanzen in den Sommermonaten dort prächtig gedeihen sollen – wenn nicht für eine ausreichende Lüftung gesorgt oder der Wärmebedarf der Pflanzen nicht beachtet wird, drohen diese Schäden zu nehmen. Mit einer Gewächshausheizung oder einem Frostwächter für den Winter können Sie vorbeugend aktiv werden und gleichzeitig für Frostschutz und ausgeglichene klimatische Verhältnisse sorgen. Was dabei zu beachten ist und welche Möglichkeiten es gibt, stellen wir Ihnen nachfolgend ausführlich vor.

Der Frostwächter Typ SH 1800

Welche Gewächshausheizung ist die Richtige?

Ein Frostwächter oder eine Gewächshausheizung wird vor allem in den Wintermonaten relevant, wenn die Sonnenenergie allein nicht ausreicht, um das Innere des Gewächshauses angemessen aufzuwärmen. Als Frostschutz sowie zur Temperaturregelung für empfindliche Pflanzen empfehlen sich verschiedene Arten von Gewächshausheizungen:

  • Gewächshaus-Heizlüfter
  • Gasheizung mit Propangas
  • Petroleumheizung
  • Frostwächter

Ein Frostwächter ist die simpelste Variante, um ein Gewächshaus beheizen bzw. eine gewisse Mindesttemperatur halten zu können. Der Frostwächter verfügt über ein individuell eingestelltes Thermostat und jedes Mal, wenn die Temperatur im Gewächshausinnern unter den definierten Wert sinkt, beginnt der Frostwächter das Gewächshaus zu beheizen. Während ein solcher Frostwächter elektrisch funktioniert, gibt es auch Gewächshausheizungen, die mit Propangas betrieben werden. Unsere Propangas Gewächshausheizung Typ 4000 A arbeitet als Katalysatorheizung mit einer Heizleistung von 3.5 kW sowie einem Wirkungsgrad von 99 %. Nach Erreichen einer von Ihnen eingestellten Solltemperatur, wird die Gaszufuhr automatisch geschlossen, während die Zündflamme weiterbrennt, damit die Heizleistung beim Absinken der Temperatur sofort wieder hochgefahren werden kann. Um ein Gewächshaus effektiv und kostengünstig beheizen zu können, ist unser Gewächshaus-Heizlüfter „Phoenix“ ideal. Er verfügt über einen integrierten Frostwächter und funktioniert als Gewächshausheizung elektrisch. Wenn Sie diese Gewächshausheizung kaufen, profitieren Sie dank hoher Luftleistung von einer idealen und gleichmäßigen Wärmeverteilung.

Gewächshaus-Heizlüfter "Phoenix"

Um das eigene Gewächshaus von vornherein energiesparend zu konzipieren und bei der Gewächshausheizung sparen zu können, lohnt es sich Luftpolster-Isolierfolie, sogenannte Noppenfolie, bei der Konstruktion für eine bessere Wärmeisolierung zu berücksichtigen. Diese lässt sich kinderleicht befestigen und sorgt in kalten Wintermonaten für geringere Wärmeverluste, sodass Frostwächter und Gewächshausheizung weniger zu tun haben

Was ist bei der Lüftung im Gewächshaus wichtig?

Damit die klimatischen Verhältnisse im Gewächshaus nicht nur für die dort untergebrachten Pflanzen angemessen sind und damit darüber hinausgehend Beschädigungen durch beispielsweise eine zu hohe Luftfeuchtigkeit vermieden werden, ist eine ausreichende Lüftung vor allem in den Sommer- aber auch in den Wintermonaten notwendig. Besonders praktisch ist in der Regel die Lüftung über am First angebrachte Fenster, da auf diese Weise für Pflanzen schädliche Zugluft vermieden werden kann. Empfehlenswert sind in diesem Zusammenhang großformatige Dachfenster mit automatischen Fensterhebern, wie sie beispielsweise bei unserem Gewächshaus Modell „bio-top“ vorzufinden sind. Dieses freistehende Gewächshaus kann sommers wie winters optimal genutzt werden und bietet eine ideale Isolierung, die von sich aus bereits einen positiven Einfluss auf das Klima im Inneren des Hauses mit sich bringt. Darüber hinaus ist dieses Modell dank seiner hohen Belastbarkeit vor allem für den Einsatz in Regionen geeignet, in denen im Winter hohe Schneeaufkommen zu erwarten sind. Schneelasten von bis zu 90 kg/m² sind für das Gewächshaus absolut unproblematisch. In Kombination mit der passenden Gewächshausheizung können Ihre Pflanzen in diesem Modell schadlos überwintern.

Tipp: Auch unser Gewächshaus Riga ist für Regionen mit hohem Schneeaufkommen dank seiner praktischen Zwiebelform gut geeignet. Darüber hinaus ist auch dieses Modell standardmäßig mit automatischen Fensterhebern ausgestattet, um eine stabile Belüftung sicher gewährleisten zu können. Sie entscheiden bei der Planung selbst, welche Gewächshausheizung Sie kaufen wollen.

Unabhängig davon, welches Gewächshaus Ihren Vorstellungen am ehesten entspricht oder ob Sie vielleicht doch lieber einen Glaspavillon oder einen Wintergarten wünschen, in dem Sie frostempfindliche Pflanzen in den kalten Monaten unterbringen können – wir stehen Ihnen mit unserer großen Produktpalette sowie unseren zahlreichen Möglichkeiten rund um individuelle Sonderanfertigungen gern zur Seite. Sprechen Sie uns einfach an und wir beraten Sie gern, welche Gewächshausheizung für Sie die Richtige ist.